Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zur Finanzkrise:

by admin on 25. September 2011

Frankfurt/Oder (ots) – Zumindest verbal scheinen Europas Entscheidungsträger in der Realität angekommen zu sein. So räumt Jean-Claude Trichet, Chef der Europäischen Zentralbank, ein, dass es die Euro-Länder sind, die das Epizentrum der neuen Finanzkrise darstellen. Ganz nebenbei erfahren wir noch, dass die bisher geplanten Rettungs-Milliarden für die Euro-Zone längst nicht reichen. Die Zeit wird verdammt knapp. Wenn sich jetzt die Euro-Länder nicht rasch auf dauerhaft tragfähige Lösungen einigen, dann waren alle Hilfs-Milliarden rausgeschmissenes Geld. Und die Gemeinschaftswährung ist am Ende. +++
Originaltext: Märkische Oderzeitung Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/55506 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_55506.rss2
Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *